29 Nov

Lästige Volkskrankheit – Rückenschmerzen

Egal, ob im Büro oder im „normalen“ Freizeitalltag: Rückenschmerzen sind für viele Menschen schon zu einer Normalität geworden. Dabei sind die betroffenen Stellen so vielfältig wie deren Ursachen. In der Regel ist das Ziepen und Zerren im oberen, mittleren oder unteren Rücken auf Überlastung, Fehlhaltung und eine zu schwache Muskulatur zurückzuführen. Die gute Nachricht: es ist einfacher als gedacht, Rückenschmerzen auf ganz natürliche Weise, durch die passenden Übungen, zu behandeln.

Wie so oft liegt das Geheimnis hier in einer Regelmäßigkeit der Übungen und einer sauberen Ausführung.

Rückenschmerzen als Muskulaturproblem?!

Ihr Arbeitsplatz wurde ergonomisch eingerichtet? Sie heben schwere Lasten immer auf korrekte Weise? Der Härtegrad Ihrer Matratze entspricht Ihrem Gewicht? Dennoch werden Sie immer wieder von Rückenschmerzen geplagt? Dann ist es höchste Zeit, mit den passenden Übungen dafür zu sorgen, dass Ihr Alltag nicht mehr beeinträchtigt wird.

Wer hier weiß, wie sein Körper arbeitet, erkennt auch schnell, welche Übungen am besten dazu geeignet sind, den kompletten Rumpf zu unterstützen. Besonders wichtig ist es in diesem Zusammenhang, von beiden (!) Seiten aus zu arbeiten. Oder anders: wer ausschließlich seinen Rücken trainiert, den Bauch- und Brustbereich jedoch außen vor lässt, wird sich eventuell darüber wundern, dass sich auch nach wochenlangem Training noch keine Verbesserung einstellt.

Hier gilt es zu erkennen, dass eine optimale Haltung und ein Bekämpfen der Rückenschmerzen nur dann möglich sind, wenn beide Seiten, Brust und Bauch und kompletter Rücken, trainiert werden. Besonders geeignet sind hier Kraftübungen. Hierbei trainieren Sie mit einem vergleichsweise hohen Gewicht und weniger Wiederholungen als im Ausdauerbereich.

Mit Personal Training gegen die Rückenschmerzen

Die Übungen, die sich zum Muskulaturaufbau und damit zum Bekämpfen der Rückenschmerzen eignen, sind vielfältig. Sowohl freie Bewegungen auf der Basis des eigenen Körpergewichts als auch die geführte Variante am Gerät und das Trainieren mit Freihanteln ist äußerst effektiv. Wichtig ist jedoch immer ein idealer Mix aus…:

  • sauberen Bewegungsabläufen
  • dem passenden Gewicht
  • abwechslungsreichen Übungen, so dass möglichst alle Bereiche des Rumpfes beansprucht werden.

Personal Training ist damit die perfekte Lösung, wenn es darum geht zu erkennen, dass Rückentraining keineswegs langweilig sein muss. Im Gegenteil! Die Bandbreite der Möglichkeiten ist hier ebenso vielseitig wie in vielen anderen Trainingsbereichen auch.

„Wunderwerk“ Rücken

Der Fehler, Übungen für den Rücken beim alltäglichen Training zu vernachlässigen, wird von vielen sportaffinen Menschen begangen. Rufen Sie sich jedoch immer wieder in Erinnerung, dass die Muskeln in Ihrem Rücken Ihren kompletten Bewegungsapparat in Gang halten und für ausreichend Stabilität sorgen.

Je mehr Sie die verschiedenen Muskelgruppen hier trainieren, umso mehr entlasten Sie Ihre Knochen und Bänder. Ein professionelles Personal Training beschränkt sich –auch im Rückenbereich– daher nicht nur auf ein paar wenige Übungen, sondern bezieht unter anderem auch den Bauch- und Beckenraum mit ein.

27 Jan

Wie trainieren sie mit einem Personal Trainer für maximale ergebnisse?

Sie sind bereit, in Form zu kommen, sei es für Gesundheit, körperliche Stärke und Ausdauer oder das allgemeine Körpervertrauen, sind sich aber möglicherweise nicht sicher, wo Sie anfangen oder an wen Sie sich wenden sollen. Die Einstellung eines Personal Trainers in Düsseldorf ist nicht die einfachste Aufgabe, denn auch wenn er selbst fit erscheint, bedeutet das nicht, dass er Ihnen die gewünschten Ergebnisse liefert. Sie sollten sicherstellen, dass die Person, die Sie einstellen, professionell, erfahren und beruhigend ist.